Innovativ wohnen

Zeitgemäßes Wohnen im Zeichen von Klimawende, Digitalisierung und rasant steigender Immobilienpreise ist vor allem in Ballungsräumen zu einer Herausforderung geworden. Mit unseren Süwag QuartierKraftwerken und Mini- Photovoltaikanlagen entwickeln wir effiziente Lösungspakete – ob für Bauträger oder Mieter. Hier werden Stromerzeugung, Speicherung und die Anwendung intelligent miteinander verknüpft.

Kraftwerk fürs Quartier

In Hattersheim entsteht derzeit mit dem 45. Süwag QuartierKraftwerk das größte seiner Art. Für die 33.000 Quadratmeter neuen Wohnraum schaffen wir eine klimafreundliche dezentrale Energieversorgung und Lademöglichkeiten für Elektroautos. Die Anlage wird aus zwei Blockheizkraftwerken bestehen, die Strom erzeugen. Die dabei anfallende Abwärme beheizt die Wohnungen und erwärmt das Brauchwasser. Zusätzlich installieren wir sechs Photovoltaikanlagen auf den Gebäudedächern. Dank des Süwag- Quartiermodells liegen die Strompreise für die Bewohner bis zu 20 Prozent unterhalb der Grundversorgung. Das Kraftwerk in Hattersheim wird den Strombedarf des Quartiers zu mehr als 75 Prozent decken, den Wärmebedarf zu 100 Prozent. Für ihr erstes Süwag QuartierKraftwerk im Wohngebiet „Am Mainblick“ in Kelsterbach erhielt die Süwag im November 2018 den Hessischen Staatspreis für innovative Energielösungen.

„Mit unserem Süwag QuartierKraftwerk machen wir Siedlungen weitestgehend unabhängig von öffentlichen Versorgungsnetzen, vermeiden den Netzausbau und tragen so zur Energiewende bei.“
Dirk Gerber, Geschäftsführer der Süwag Grüne Energien und Wasser AG & Co. KG

Noch mehr Komfort

Grüne Lösungen für Mieter

Die Kraft der Sonne zu nutzen, war lange Hausbesitzern vorbehalten. Unsere neuen kleinformatigen Photovoltaikanlagen, die ähnlich wie ihre großen Schwestern funktionieren, erlauben jetzt auch Mietern, Solarkraft einzufangen – ob auf dem Balkon, der Terrasse oder dem Garagendach. Der überschaubaren Investition steht eine jährlich um rund 80 Euro reduzierte Stromrechnung gegenüber. Auch die Wallboxen aus unserem „Energy+“-Angebot setzen kein Eigenheim voraus. Ein Stellplatz fürs Fahrzeug genügt, um künftig zu Hause Ökostrom zu tanken.

„Die Mini-PV-Anlage zeigt, dass unser Leitsatz ‚Meine Kraft vor Ort‘ bereits im Kleinen beginnt.“
Alexander Münter, Leiter B2C Energy+, Süwag Vertrieb AG & Co. KG

Alles im Blick

Der Rollout der digitalen Strommessgeräte läuft bei der Süwag auf Hochtouren. Diese neuen Zähler lassen sich mit Smart-Home-Systemen koppeln, sodass der Stromverbrauch ständig im Blick bleibt. Kunden mit Solaranlage bietet die Süwag ein intelligentes Zusammenspiel aus Photovoltaikmodulen, Stromspeicher und Wallbox zum Laden des Elektroautos. Der von uns installierte Wechselrichter beinhaltet eine Software, die eine Steuerung des selbst erzeugten Solarstroms ermöglicht. So kann der Kunde mit seinem Smartphone, Tablet oder PC selbst entscheiden, ob zuerst der Stromspeicher oder das Elektroauto mit selbst erzeugtem Solarstrom geladen werden soll. Damit lässt sich die Eigenstromnutzung deutlich steigern. So ebnen wir den Weg zu mehr energetischer Selbstbestimmung.