Engagement vor Ort

Wir engagieren uns für das sportliche, kulturelle und soziale Leben vor Ort. Denn Nähe verbindet. Das gilt für unseren Süwag-Energiegarten, der im zweiten Jahr durch die Regionen tourt, wie für den Jugend-, Breiten- und Profisport. So bringen wir Bewegung in die Gesellschaft.

Im Fokus: Breitensport

Jedes Jahr am 1. Mai blickt die Radwelt auf Frankfurt. Beim Radklassiker Eschborn– Frankfurt messen über 6.000 Teilnehmer in 17 unterschiedlichen Rennen ihre Kräfte. Nicht nur Profis, auch Amateure treten hier in die Pedale. Grund genug, einen Süwag Energie Nachwuchs-Cup zu veranstalten. 149 Teilnehmer gingen an den Start, zwölf davon nahmen einen Siegerpokal mit nach Hause. Auch in den Ballsportarten beteiligten sich zahlreiche junge Talente an den Süwag Energie Cups. 2019 machten über 1.200 Teams aus dem Hand-, Fuß- und Volleyball mit. Als ein Höhepunkt erwies sich das Finale der Tischtennis Bundesliga (TTBL). Es bot 3.000 Zuschauern in der Fraport Arena Frankfurt ein packendes Endspiel. In dieser Arena erhoffen wir uns ebenfalls spannende Spiele unseres neuen Partners, des United Volleys Frankfurt.



Zum Süwag Engagement

Nachhaltigkeit hautnah

Wir verfolgen das Ziel, das gesellschaftliche Leben vor Ort aktiv mitzugestalten. Dafür haben wir ein Format entwickelt, den Süwag-Energiegarten, der durch unsere Partnerkommunen tourt. Sein Thema: nachhaltige Energieversorgung der Zukunft. Zentrum der Veranstaltung ist das Energiegarten-Baumhaus. Rundherum bieten Energieexperten geballtes Wissen zu erneuerbaren Energien, Elektromobilität oder innovativen Süwag-Produkten. 2019 gastierte der Energiegarten zwischen Mai und Oktober an 13 Orten und lud zum Mitmachen ein: Insgesamt erstrampelten die Besucher auf Fahrrädern und Gokarts 3.992 Kilometer und 13.234 Euro für gemeinnützige Projekte.

„Wir wollen als Energiedienstleister vor Ort erlebbar sein und mit den Menschen in der Region über uns und die Energiewende sprechen.“
David Wiethoff, Leiter Marketing, Süwag Vertrieb AG & Co. KG